Unser Max-Planck-Institut mit Sitz in Magdeburg beschäftigt sich mit allen Aspekten der Systemverfahrenstechnik, der chemischen Verfahrenstechnik, Bioprozesstechnik und Energiesystemen, die unerlässlich für die Lösung globaler ökonomischer und ökologischer Herausforderungen sind. Unser Ziel ist es, die zunehmend komplexen Prozesse in modernen Produktionssystemen zu optimieren.
Eine wesentliche Stärke unseres MPI ist die enge Verbindung von systemtheoretischen Ansätzen mit experimenteller Validierung unter einem Dach. Wir entwickeln mathematische, rechnergestützte Methoden der Regelungstheorie weiter, gleichzeitig mit den Prozessanwendungen, die wir hier untersuchen.
In einer offenen, anregenden Atmosphäre fördern wir herausragende Nachwuchsforscherinnen und -forscher, die hier als studentische Hilfskräfte, als Promovierende, als Postdocs oder als Leiterinnen und Leiter von Forschungsgruppen entscheidende Abschnitte ihrer Karriere absolvieren, wie z.B. in unserer International Max Planck Research School.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielen Nationen arbeiten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld: Verfahrenstechniker, Biologen, Ingenieure, Biotechnologen, Physiker, Mathematiker, Regelungstechniker und Informatiker kooperieren eng miteinander.

Nachrichten

Innovative Forschung zur Herstellung von viralen Impfstoffen und Gentherapien

Algenbioraffinerien für eine nachhaltige chemische Industrie

H2Mare: Windenergieanlagen mit integriertem Elektrolyseur demonstrieren
nachhaltige Wasserstoffgewinnung auf See
Ausgezeichnete Arbeit zum chemischen Recycling von Polyamiden
SARS-CoV-2-Ausbrüche auf lange Sicht mit mathematischer Optimierung verringern
Die universelle Aufreinigungsmethode wurde für verschiedene Varianten des Adeno-assoziierten Virus (AAV) beschrieben, das in der menschlichen Gentherapie weit verbreitet ist.

Pressemitteilungen

ContiVir, eine geplante Ausgründung aus dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer ...

Wie lassen sich Algen als Bioraffinerie nutzen, um wertvollste Bestandteile zu gewinnen ...

Die Offshore-Windenergieanlagen der Zukunft produzieren keine Elektronen, sondern ...

Veranstaltungen

Schülerpraktikum "Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik" 2022

10.04.2022 - 14.04.2022
Max-Planck-Institut Magdeburg

GlycoBioTec 2023

17.01.2023 09:00 - 19.01.2023 17:00
Harnack Haus Berlin
Wir laden Sie zu unserer öffentlichen wissenschaftlichen Kolloquiumsreihe mit renommierten SprecherInnen aus aller Welt zu Forschungsthemen unseres Institutes ein. Die Kolloquia finden derzeit virtuell statt.
Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Das 3. GlycoBioTec Symposium wird auf den 17. bis 19. Januar 2023 verschoben und im Harnack Haus in Berlin stattfinden. Die Registrierung ist ab Sommer 2022 möglich.

Das Max-Planck-Institut in Magdeburg bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung sowie zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung.

Aktuelle Veröffentlichungen

Otrin, L.; Witkowska, A.; Marušič, N.; Zhao, Z.; Lira, R. B.; Kyrilis, F. L.; Hamdi, F.; Ivanov, I.; Lipowsky, R.; Kastritis, P. L. et al.; Dimova, R.; Sundmacher, K.; Jahn, R.; Vidaković-Koch, T.: En route to dynamic life processes by SNARE-mediated fusion of polymer and hybrid membranes. Nature Communications 12, 4972 (2021)

Benner, P.; Breiten, T.; Faßbender, H.; Hinze, M.; Stykel, T.; Zimmermann, R. (Hg.): Model Reduction of Complex Dynamical Systems. Birkhäuser/Springer Nature, Cham, Switzerland (2021), XIII, 415 S.

Grundel, S.; Heyder, S.; Hotz, T.; Ritschel, T. K.S.; Sauerteig, P.; Worthmann, K.: How to coordinate Vaccination and Social Distancing to mitigate SARS-CoV-2 Outbreaks. SIAM journal on applied dynamical systems 20 (2), S. 1135 - 1157 (2021)

Marichal-Gallardo, P.; Börner, K.; Pieler, M.; Sonntag-Buck, V.; Obr, M.; Bejarano, D.; Wolff, M. W.; Kräusslich, H.-G.; Reichl, U.; Grimm, D.: Single-use capture purification of adeno-associated viral gene transfer vectors by membrane-based steric exclusion chromatography. Human Gene Therapy 32 (17-18), S. 959 - 974 (2021)
Zur Redakteursansicht