Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Unser Max-Planck-Institut mit Sitz in Magdeburg beschäftigt sich mit allen Aspekten der Systemverfahrenstechnik, der chemischen Verfahrenstechnik, Bioprozesstechnik und Energiesystemen, die unerlässlich für die Lösung globaler ökonomischer und ökologischer Herausforderungen sind. Unser Ziel ist es, die zunehmend komplexen Prozesse in modernen Produktionssystemen zu optimieren.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Eine wesentliche Stärke unseres MPI ist die enge Verbindung von systemtheoretischen Ansätzen mit experimenteller Validierung unter einem Dach. Wir entwickeln mathematische, rechnergestützte Methoden der Regelungstheorie weiter, gleichzeitig mit den Prozessanwendungen, die wir hier untersuchen.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
In einer offenen, anregenden Atmosphäre fördern wir herausragende Nachwuchsforscherinnen und -forscher, die hier als studentische Hilfskräfte, als Promovierende, als Postdocs oder als Leiterinnen und Leiter von Forschungsgruppen entscheidende Abschnitte ihrer Karriere absolvieren, wie z.B. in unserer International Max Planck Research School.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielen Nationen arbeiten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld: Verfahrenstechniker, Biologen, Ingenieure, Biotechnologen, Physiker, Mathematiker, Regelungstechniker und Informatiker kooperieren eng miteinander.

Nachrichten

EU fördert Transfer von Forschungsresultaten aus dem Labor in die industrielle Biotechnologie
ERC Proof-of-Concept Grant für das Max-Planck-Institut Magdeburg

Blick in die Berufswelt: Schülerpraktikum Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik
Jetzt anmelden und Anregungen zur Studien- und Berufswahl holen: Unser Praktikum "Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik" vom 3. bis 6. April 2023 für alle Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren, die sich für Biologie, Physik, Mathe und Chemie interessieren.

Auszeichnung für Teimurazi Gochitashvili vom Max-Planck-Institut Magdeburg
iGEM-Goldmedaille für ein mikrobielles Brennstoffzellensystem, das einen Krebs-Biomarker erkennt

Erklärungen und Stellungnahmen

Stellungnahme der Max-Planck-Gesellschaft zu den Vorgängen im Iran
2. November 2022
Die Max-Planck-Gesellschaft erklärt sich solidarisch mit den Studierenden sowie den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Iran in ihrem Wunsch nach mehr Freiheitsrechten. Sie verurteilt insbesondere das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte und fordert die sofortige Freilassung aller im Zuge der Proteste verhafteten Menschen.

Erklärung des Max-Planck-Instituts Magdeburg zum Angriff auf die Ukraine
In Solidarität mit den ukrainischen Bürgerinnen und Bürgern (Update 19. Mai 2022)

News

Prof. Patrick Cramer, designierter Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, besuchte in Begleitung von ...

Dr.-Ing. Steffen Klamt, 50, Leiter der Forschungsgruppe Analyse und Redesign biologischer Netzwerke ...

Teimurazi Gochitashvili, derzeit als Doktorand in der Forschungsgruppe Prozesstechnik am ...

Dr. Bettina Heise hat zum 1. Januar 2023 ihre Arbeit als neue Verwaltungsleiterin am ...

Veranstaltungen

Schülerpraktikum "Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik" 2023

03.04.2023 - 06.04.2023
Max-Planck-Institut Magdeburg

Der Zukunftstag - Girls' und Boys' Day

27.04.2023 10:00 - 15:00
Max-Planck-Institut Magdeburg

Symposium “Dynamics of Complex Technical Systems: Current Status and Future Perspectives” 25 Jahre MPI Magdeburg

29.06.2023 13:30 - 18:00
Festung Mark Magdeburg, Raum: Hohepfortewall 1, 39104 Magdeburg
Virtual Max Planck Colloquium: Physical and Chemical Fundamentals of Process Engineering
In der Kolloquienreihe zu den „Physikalisch-Chemischen Grundlagen der Prozesstechnik“ mit international führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern werden neue Herausforderungen auf diesem und benachbarten Forschungsgebieten  identifiziert und Potentiale ausgelotet.
Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
GlycoBioTec2023
Das 3. GlycoBioTec Symposium fand vom 17. bis 19. Januar 2023 im Harnack Haus in Berlin statt. Auf dem interaktiven Forum wurde Spitzenforschung in der Glykobiotechnologie diskutiert - von der grundlegenden Theorie bis hin zu Methoden- und Technologieentwicklungen, relevant für Biopharma, Gesundheit, Medizin und funktionelle Lebensmittel.

Aktuelle Veröffentlichungen

Kour, K.; Dolgov, S.; Stoll, M.; Benner, P.: Efficient Structure-preserving Support Tensor Train Machine. Journal of Machine Learning Research 24 (4), S. 1 - 22 (2023)

Zamudio Díaz Mirón, J. E.; Stein, M.: A benchmark for non-covalent interactions in organometallic crystals. Physical Chemistry Chemical Physics 24, S. 29338 - 29349 (2022)

Smit, A. T.; Verges, M.; Schulze, P.; van Zomeren, A.; Lorenz, H.: Laboratory- to Pilot-Scale Fractionation of Lignocellulosic Biomass Using an Acetone Organosolv Process. ACS Sustainable Chemistry & Engineering 10 (32), S. 10503 - 10513 (2022)

Bhandari, S.; Carneiro, T.; Lorenz, H.; Seidel-Morgenstern, A.: Shortcut Model for Batch Preferential Crystallization Coupled with Racemization for Conglomerate-Forming Chiral Systems. Crystal Growth & Design 22 (7), S. 4094 - 4104 (2022)
Zur Redakteursansicht