Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Unser Max-Planck-Institut mit Sitz in Magdeburg beschäftigt sich mit allen Aspekten der Systemverfahrenstechnik, der chemischen Verfahrenstechnik, Bioprozesstechnik und Energiesystemen, die unerlässlich für die Lösung globaler ökonomischer und ökologischer Herausforderungen sind. Unser Ziel ist es, die zunehmend komplexen Prozesse in modernen Produktionssystemen zu optimieren.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Eine wesentliche Stärke unseres MPI ist die enge Verbindung von systemtheoretischen Ansätzen mit experimenteller Validierung unter einem Dach. Wir entwickeln mathematische, rechnergestützte Methoden der Regelungstheorie weiter, gleichzeitig mit den Prozessanwendungen, die wir hier untersuchen.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
In einer offenen, anregenden Atmosphäre fördern wir herausragende Nachwuchsforscherinnen und -forscher, die hier als studentische Hilfskräfte, als Promovierende, als Postdocs oder als Leiterinnen und Leiter von Forschungsgruppen entscheidende Abschnitte ihrer Karriere absolvieren, wie z.B. in unserer International Max Planck Research School.
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für nachhaltige Produktionsprozesse
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vielen Nationen arbeiten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld: Verfahrenstechniker, Biologen, Ingenieure, Biotechnologen, Physiker, Mathematiker, Regelungstechniker und Informatiker kooperieren eng miteinander.

Nachrichten

Tomorrow Labs – Ein Festival der Wissenschaft mit vier thematischen Schwerpunkten­
Tomorrow Labs am 8. Juni 2024­: Genießen Sie die entspannte Festivalatmosphäre am Wissenschaftshafen in Magdeburg und kommen Sie mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch - bei unseren Mini-Workshops und Live-PC-Experimenten sowie in kurzen Pitches und Vorträgen.
Indische und deutsche Verfahrenstechniker und Chemieingenieure stärken ihre enge Vernetzung
Der 5. Indisch-Deutsche Workshop zu „Fortschritten auf dem Gebiet der Materialien, chemischen Reaktionen und Trennverfahren“ (5th Indo-German Workshop on “Advances in Materials, Reactions and Separation Processes”) wurde erfolgreich im Februar 2024 am Indian Institute of Technology in Kharagpur in Indien durchgeführt.
Kreisläufe schließen ist Leitthema des Schülerpraktikums „Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik“ 2024
Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Berlin, Brüssel und Stockholm für eine Woche zu Gast am Max-Planck-Institut Magdeburg
Mathematik trifft Maschinenbau
Vom 18. bis zum 22. März 2024 werden rund 1.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 30 Ländern in Magdeburg zur Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) erwartet. Die Themen der Konferenz reichen von der Numerik über die Strömungsmechanik bis hin zu den Materialwissenschaften.
Großer Forschungserfolg für den Wissenschaftsstandort Magdeburg
Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat im bundesweiten Wettbewerb um Exzellenzcluster eine wichtige Hürde genommen: Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am 2. Februar 2024 mitteilte, wurde die in der Verfahrenstechnik angesiedelte Forschungsinitiative SmartProSys von einem internationalen Expertengremium ausgewählt, sich im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder mit einem Vollantrag für eine Millionenförderung ab 2026 zu bewerben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme sind an dem Magdeburger Forschungsvorhaben SmartProSys maßgeblich beteiligt.

Veranstaltungen

Workshop on Uncertainty Quantification in Molecular Simulation

29.08.2024 - 30.08.2024
Max-Planck-Institut Magdeburg, Raum: Großer Seminarraum "Prigogine"

MPI Kolloquiumsreihe Prof. Michael Shoham Patrascu, Technion, Haifa, Israel: tba

26.09.2024 14:00 - 16:00
Max-Planck-Institut Magdeburg, Raum: Großer Seminarraum "Prigogine"
Tomorrow Labs: Das Festival am Wissenschaftshafen Magdeburg - 8. Juni 2024
Tomorrow Labs – so heißt Magdeburgs neues Festival. Am 8. Juni 2024 treffen Wissenschaft und Zukunft auf Musik und Kultur. Magdeburger Wissenschaftseinrichtungen präsentieren ihre Forschung am Wissenschaftshafen.
Genießen Sie die entspannte Festivalatmosphäre am Wissenschaftshafen und kommen Sie mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch.
MPI Kolloquiumsreihe 2024
Zur öffentlichen Kolloquiumsreihe am Max-Planck-Institut Magdeburg sind Sie herzlich eingeladen!
Hochrangige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus renommierten Forschungseinrichtungen deutschland- und weltweit stellen ihre aktuellsten Forschungsprojekte vor.
Exzellente Forschung - beste Bedingungen
Das Max-Planck-Institut in Magdeburg bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung sowie zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung.

Aktuelle Veröffentlichungen

Peterson, L.; Bremer, J.; Sundmacher, K.: Challenges in data-based reactor modeling: A critical analysis of purely data-driven and hybrid models for a CSTR case study. Computers & Chemical Engineering 184, 108643 (2024)
Goyal, P. K.; Benner, P.: Generalized Quadratic-Embeddings for Nonlinear Dynamics using Deep Learning. Physica D: Nonlinear Phenomena 463, 134158 (2024)
Benner, P.; Faßbender, H.: Modellreduktion: Eine systemtheoretisch orientierte Einführung. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg (2024), XIV, 259 S.
Kumar, R.; Stein, M.: The Fully Oxidized State of the Glutamate Coordinated O2-Tolerant [NiFe]-Hydrogenase Shows a Ni(III)/Fe(III) Open-Shell Singlet Ground State. Journal of the American Chemical Society 145, S. 10954 - 10959 (2023)
Zur Redakteursansicht