Fachgruppenleiter

Dr.-Ing. Steffen Klamt
Dr.-Ing. Steffen Klamt
Telefon: +49 391 6110 480
Fax: +49 391 6110 509
Raum: S2.10

Sekretärin

Susanne Hintsch
Telefon:+49 391 6110-477Fax:+49 391 6110-452

Neuigkeiten / Letzte Publikationen

14.12.2018: Neue Publikation
Venayak N, von Kamp A, Klamt S, Mahadevan R (2018) MoVE identifies metabolic valves to switch between phenotypic states. Nature Communication 9:5332.

07.11.2018: Björn hat seine Dissertation erfolgreich verteidigt.
Herzlichen Glückwunsch!

28.09.2018: Neue Publikation
Hädicke O, von Kamp A, Aydogan T, Klamt S (2018) OptMDFpathway: Identification of metabolic pathways with maximal thermodynamic driving force and its application for analyzing the endogenous CO2 fixation potential of Escherichia coli. PLoS Computational Biology 14:e1006492.

28.08.2018: Neue Publikation
Kyselova L, Kreitmayer D, Kremling A & Bettenbrock K (2018) Type and capacity of glucose transport influences succinate yield in two-stage cultivations. Microbial Cell Factories 17:132.

10.08.2018: Neue Publikation
Mahour R, Klapproth J, Rexer TFT, Schildbach A, Klamt S, Pietzsch M, Rapp E, Reichl U (2018) Establishment of a five-enzyme cell-free cascade for the synthesis of uridine diphosphate N-acetylglucosamine. J Biotechnol. 283:120-129.

Analyse und Redesign biologischer Netzwerke

Header image 1539164076


Fachgruppe:
Analyse und Redesign biologischer Netzwerke

Unsere Gruppe forscht auf dem Gebiet der Systembiologie am Schnittpunkt zwischen Biologie, Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Wir verzahnen experimentelle und theoretische Analysen, um zelluläre Netzwerke und Prozesse ganzheitlich (systemisch) zu verstehen und sie dann gezielt für z.B. biotechnologische Anwendungen zu verändern.

Ein zentrales Forschungsgebiet sind mathematische Methoden zur Modellierung von Stoffwechselnetzen in Mikroorganismen und deren Anwendung zum genetischen Design von Zellfabriken für die effiziente Synthese von Chemikalien in biotechnologischen Prozessen. Andere Forschungsfelder sind die computergestützte Analyse von mikrobiellen Gemeinschaften, die datengetrieben Rekonstruktion (Inferenz) von regulatorischen Netzwerken in der Zelle und die Entwicklung eines umfassenden Softwarepakets (CellNetAnalyzer) zur computergestützten Analyse biologischer Netzwerke.

Untersuchungen im Labor („wet lab“) basieren auf vielfältigen genetischen, experimentellen, und analytischen Techniken und dienen einerseits der Verifikation von Modellprädiktionen, andererseits aber auch der Untersuchung weiterer Aspekte metabolischer und regulatorischer Prozesse in E. coli und anderen mikrobiellen Modellorganismen.

Als langfristiges Ziel wollen wir dazu beitragen, dass mathematische Modelle und Analysemethoden routinemäßig in der (Mikro)Biologie, Biotechnologie und Biomedizin angewendet werden.

Eine detaillierte Bescheibung unserer Forschungsaktivitäten findet sich hier.

Word Cloud
 
Zur Redakteursansicht
loading content