Wissenschaftlicher Fachbeirat

Der wissenschaftliche Fachbeirat berät das Direktorium des Max-Planck-Instituts regelmäßig in wissenschaftlichen Fragen. Dieses externe Gremium ist das wichtigste Instrument zur Evaluierung der wissenschaftlichen Leistungen des Institutes.

An jedem Institut der Max-Planck-Gesellschaft wird ein wissenschaftlicher Fachbeirat eingerichtet. Seine wesentliche Aufgabe ist eine regelmäßige Bewertung der wissenschaftlichen Tätigkeit des Institutes. Auf dieser Basis werden sowohl das Max-Planck-Institut als auch der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft beraten – hinsichtlich einer innovativen Entwicklung der Forschungsarbeit des Institutes sowie eines erfolgsorientierten Einsatzes der Forschungsmittel.

Dieses externe Gremium ist das wichtigste Instrument zur kontinuierlichen Evaluierung der wissenschaftlichen Leistungen des Institutes. Dem wissenschaftlichen Fachbeirat gehören international anerkannte Wissenschaftler an. Die Amtsperiode des Fachbeirates beträgt sechs Jahre. Der Fachbeirat tagt in aller Regel alle zwei Jahre.

Mitglieder

6. Sitzung des Wissenschaftlichen Fachbeirats am Max-Planck-Institut Magdeburg im November 2018

Prof. Dr. Claire Adjiman - Vorsitzende des Fachbeirats
Department of Chemical Engineering, Centre for Process Systems Engineering, Imperial College London, Großbritannien

Prof. Dr. Michael J. Betenbaugh
Department of Chemical and Biomolecular Engineering, Johns Hopkins University, Baltimore, USA

Prof. Dr. Sabine Flitsch
The Manchester Institute of Biotechnology, The University of Manchester, Manchester, Großbritannien

Prof. Dr. Omar Ghattas
Oden Institute for Computational Engineering & Sciences, The University of Texas at Austin, Austin, USA

Prof. Dr. Lars Grüne
Lehrstuhl für Angewandte Mathematik, Universität Bayreuth, Bayreuth, Deutschland

Prof. Dr. Allan S. Myerson
Department of Chemical Engineering, Massachusetts Institute of Technoloy, Cambridge, USA

Prof. Dr. Lars Nielsen
Australian Institute for Bioengineering and Nanotechnology, The University of Queensland, Brisbane St Lucia, Australien

Prof. Dr. Babatunde A. Ogunnaike
Chemical and Biomolecular Engineering, University of Delaware, Newark, USA

Dr. Julia Rice
Computational Chemistry and Materials Science, IBM Almaden Research Center, San Jose, USA

Prof. F. Handan Tezel
Department of Chemical and Biological Engineering, University of Ottawa, Ottawa, Kanada

Prof. Dr. Matthias Wessling
Aachener Verfahrenstechnik, RWTH Aachen, Deutschland

(Stand: 2021)

Zur Redakteursansicht