Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Wissenschaftlicher Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher
Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher
Telefon: +49 391 6110-351
Fax: +49 391 6110-353
Raum: N. 309
Links: Publications

Synthetische Biologie: Vesikel auf einem Chip

VDI Förderpreis für Sebastián López Castellanos

5. Juni 2019

Sebastián López Castellanos erhält den Preis aus den Händen von Hon.-Prof. Mirko Peglow und Dr. Jürgen Ude Bild vergrößern
Sebastián López Castellanos erhält den Preis aus den Händen von Hon.-Prof. Mirko Peglow und Dr. Jürgen Ude

Sebastián López Castellanos, Doktorand in der Fachgruppe Prozesstechnik am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, wurde mit dem Förderpreis des Bezirksvereins Magdeburg des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. ausgezeichnet. Er erhielt einen der drei Förderpreise in der Kategorie „Masterarbeit“ für seinen Beitrag mit dem Thema „Vesicles-on-a-Chip“. Die Arbeit wurde von Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme und Leiter der Gruppe „Prozesstechnik“ sowie von Dr.-Ing. Ivan Ivanov, Teamleiter im MaxSynBio-Projekt, betreut.

Im Rahmen des MaxSynBio-Projekts optimiert Sebastián López Castellanos die Herstellung von Vesikeln mittels Mikrofluidik. Der Wissenschaftszweig der Mikrofluidik beschäftigt sich mit der Manipulation von Flüssigkeiten auf kleinstem Raum. Vesikel wiederum bestehen aus einer nanometerdicken Phospholipid-Membran, die kugelförmig ein inneres, flüssiges Volumen einschließt. Ihre Herstellung lässt sich in einem Mikrofluidik-Chip sparsam optimieren und skalieren, und erlaubt es den Wissenschaftlern, Enzyme und andere biorelevante Moleküle in das Innere der Vesikel einzuschließen. Damit spielen sie eine wichtige Rolle in der Synthetischen Biologie als Ausgangspunkt für die Erzeugung künstlicher Zellen.

Sebastián López Castellanos erwarb seinen Bachelor-Abschluss in Molekularer Biotechnologie an der TU Dresden und seinen Master in Molekularen Biosystemen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Von November 2016 bis Juni 2018 war Sebastián López Castellanos als studentische Hilfskraft am Max-Planck-Institut Magdeburg tätig. Im August 2018 verteidigte er erfolgreich seine Masterarbeit zu Vesicles-On-A-Chip: A novel microfluidic-based method for the generation of giant unilamellar vesicles. Seit April 2019 ist er Doktorand in der Gruppe von Prof. Sundmacher und arbeitet an der Enkapsulierung von Enzymkaskaden mittels Mikrofluidik.

Prof. Rüdiger Bähr, Vorsitzender des VDI Magdeburger BV, überreichte die Urkunden und das Preisgeld im Beisein des Staatssekretärs Dr. Jürgen Ude, Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, sowie des Vorsitzenden des VDI LV Sachsen-Anhalts, Hon.-Prof. Mirko Peglow.
v.l.n.r.: Prof. Mirko Peglow | Sebastián López Castellanos, M.Sc. | Feng Xie, M.Sc. | Dr. Max Köchig | Heinz Blath M. Eng. | Prof. Rüdiger Bähr | Staatssekretär Dr. Jürgen Ude Bild vergrößern

Prof. Rüdiger Bähr, Vorsitzender des VDI Magdeburger BV, überreichte die Urkunden und das Preisgeld im Beisein des Staatssekretärs Dr. Jürgen Ude, Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, sowie des Vorsitzenden des VDI LV Sachsen-Anhalts, Hon.-Prof. Mirko Peglow.

v.l.n.r.: Prof. Mirko Peglow | Sebastián López Castellanos, M.Sc. | Feng Xie, M.Sc. | Dr. Max Köchig | Heinz Blath M. Eng. | Prof. Rüdiger Bähr | Staatssekretär Dr. Jürgen Ude [weniger]

Der VDI Magdeburger BV würdigt jedes Jahr junge Ingenieure und Naturwissenschaftler, bis zum vollendeten 30. Lebensjahr, für herausragende Leistungen mit dem VDI-Förderpreis. Die Auswahl der zu prämierenden Arbeiten erfolgte durch eine Expertengruppe. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen des VDI-Forums am 23. Mai 2019 in Schönebeck statt.

 
loading content
Zur Redakteursansicht