Bachelor-Arbeit am Max-Planck-Institut mit Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung ausgezeichnet

Mit dem Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung für Technische Chemie an Fachhochschulen wurde in diesem Jahr Thomas Vogel ausgezeichnet.

6. August 2013

Mit dem Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung für Technische Chemie an Fachhochschulen wurde in diesem Jahr Thomas Vogel ausgezeichnet.

Seine Bachelor-Arbeit „Influenza Impfstoffherstellung in Hohlfasermodulen“ fertigte er am Max-Planck-Institut Magdeburg unter Betreuung von Dr. Yvonne Genzel in der Gruppe Bioprozesstechnik an. Im Rahmen der Arbeit wurden zwei verschiedene Hohlfasersysteme erfolgreich für die Produktion von Influenzaviren getestet und es wurde gezeigt, dass auch die Produktivität hierdurch erhöht werden konnte.

Thomas Vogel studierte an der Hochschule Esslingen Biotechnologie und schloss sein Studium im Sommer 2012 mit seiner Bachelor-Arbeit ab. Für diese wurden er und fünf weitere Kandidaten ausgezeichnet.

Der Preis wird in jedem Jahr an die besten Abschlussarbeiten der Fachrichtungen Chemietechnik und Biotechnologie vergeben. Er ist mit 500 Euro je ausgezeichneter Abschlussarbeit dotiert. Beurteilungskriterium ist u.a. die Umsetzung ingenieurwissenschaftlicher Grundlagenkenntnisse in die Praxis.

Thomas Vogel von Hochschulmitarbeiterin Stefani Meier mit dem Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung ausgezeichnet
Zur Redakteursansicht