Ehrungen und Rufe

Header image sans right 1543224602

2017

  • Dr.-Ing. Robert Flassig, Teamleiter in der Fachgruppe Prozesstechnik, wurde mit dem DECHEMA Hochschullehrernachwuchs-Preis 2017 ausgezeichnet. Robert Flassig lehrt zum Design von Experimenten, zur Prozessoptimierung und Prozesssimulation an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Der Hochschullehrernachwuchs-Preis wird jährlich an max. drei Wissenschaftler vergeben, deren Vorträge beim Vortragstreffen des Hochschullehrer-Nachwuchses besondere Anerkennung gefunden haben.
  • Prof. Dr.-Ing. Achim Kienle, Leiter der Fachgruppe Prozesssynthese und Prozessdynamik und Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, wurde am 23. November 2017 mit dem Forschungspreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der höchsten universitären Auszeichnung, geehrt. Prof. Achim Kienle ist Professor für Automatisierungstechnik/ Modellbildung an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität.
  • Dr.-Ing. Robert Dürr, Alumnus der IMPRS Magdeburg und der Fachgruppe Prozesssynthese und Prozessdynamik, wurde am 23. November 2017 als Bester Doktorand des Jahres 2017 der Fakultät für Elektrotechnik in Informationstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ausgezeichnet.
  • Petar Mlinarić, Mathematiker in der CSC Fachgruppe und Doktorand in der International Max Planck Research School Magdeburg, wurde für drei Jahre zum GAMM Junior der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik e.V. (GAMM) ernannt. Die Nachwuchswissenschaftler, die sich durch besonders gute Leistungen in ihren Diplom- und/oder Doktorarbeiten auszeichnen, werden von der GAMM gefördert und repräsentieren den wissenschaftlichen Nachwuchs und ihr Fachgebiet innerhalb von Wissenschaft und Gesellschaft.
  • Dr. Martin Stoll, Mathematiker, hat einen Ruf an die Technische Universität Chemnitz angenommen. Zum 01.10.2017 trat er dort eine W3-Professur für wissenschaftliches Rechnen an der Fakultät für Mathematik an. Martin Stoll war von 2010 bis 2013 Postdoc in der Gruppe Numerische Methoden der System- und Regelungstheorie und ab 2013 Leiter der Forschungsgruppe Numerische lineare Algebra für dynamische Systeme am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg.
  • Susann Triemer, M.Sc., Fachgruppe Physikalisch-Chemische Grundlagen der Prozesstechnik, und Karsten Hans Georg Rätze, M.Sc., Fachgruppe Prozesstechnik, wurden jeweils mit dem DECHEMA-Studentenpreis 2017 für ihren Studienabschluss im Fachgebiet "Chemische Verfahrenstechnik/ Chemieingenieurwesen" ausgezeichnet. Die DECHEMA-Studentenpreise werden jährlich an Absolventen vergeben, die hervorragende fachliche Leistungen in einem besonders kurzen und damit effizienten Studium gezeigt haben. Die Preise umfassen eine zweijährige DECHEMA-Mitgliedschaft und u.a. die Einladung zu Tagungen.
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Raisch, Leiter der Fachgruppe System- und Regelungstheorie, hat für seine Publikation "Conditions for stability of droop-controlled inverter-based microgrids" den Automatica Paper Prize erhalten. Der Preis wird für herausragende Beiträge in der System- und Regelungstheorie vergeben, die in der Zeitschrift Automatica, herausgegeben von der International Federation of Automatic Control IFAC, veröffentlicht wurden.
  • Dr. Matthias Voigt, Alumnus der Fachgruppe Numerische Methoden in der System- und Regelungstheorie, wurde mit der Otto-Hahn-Medaille für den wissenschaftlichen Nachwuchs ausgezeichnet. Im Rahmen der 68. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft wurde ihm die Auszeichnung am 21. Juni 2017 in Weimar übergeben, verbunden mit einem Preisgeld von 7.500 Euro. Damit wurden Matthias Voigts Arbeiten zur Entwicklung einer neuen geschlossenen Theorie für die Analyse und optimale Steuerung von Deskriptorsystemen gewürdigt.
  • Dr.-Ing. Teng Zhou, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe Prozesstechnik, wurde vom Chinesischen Stipendienrat (Chinese Scholarship Council) für seine exzellente Forschungsarbeit im Rahmen seiner Promotion ausgezeichnet. Herausragende chinesische Wissenschaftler, die auf eigene Finanzierung im Ausland forschen, werden hiermit honoriert. Teng Zhou erlangte seinen Masterabschluss in 2012 an der East China University of Science and Technology in Shanghai, China, mit der das MPI eine enge Kooperation und Austausch verbindet. Im Jahr 2016 promovierte Teng Zhou an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er befasste sich mit dem computergestützten molekularen Design von Lösungsmitteln für chemische Reaktionen.
  • Dr. Thilo Muth erhielt im April 2017 den Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Proteomforschung (DGPF) auf dem Proteomic Forum 2017 in Potsdam. Seine Dissertation in der Fachgruppe Bioprozesstechnik zum Thema "Novel Computational Methods for the Analysis and Interpretation of MS/MS Data in Metaproteomics" wurde damit ausgezeichnet.
  • Dr. rer. nat. Patrick Kürschner, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Numerische Methoden in der System- und Regelungstheorie, erhielt im März 2017 den Dr.-Klaus-Körper-Preis der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM e.V.) in Würdigung seiner hervorragenden Dissertation zu "Efficient Low-Rank Solution of Large-Scale Matrix Equations".
  • Prof. Dr. Peter Benner, Direktor und Leiter der Fachgruppe Numerische Methoden in der System- und Regelungstheorie wurde zum Fellow der Gesellschaft für Industrielle und Angewandte Mathematik (Society for Industrial and Applied Mathematics SIAM) ernannt. Als Mitglied der SIAM Gesellschaft wird Peter Benner damit sowohl für seine herausragende wissenschaftliche Forschung als auch seine hervorragende Mitarbeit bei den Belangen der Gesellschaft gewürdigt.
  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Seidel-Morgenstern, Direktor und Leiter der Gruppe Physikalisch-Chemische Grundlagen der Prozesstechnik, ist von der britischen Fachzeitschrift „Medicine Maker“ unter die Top 100 der Rangliste „Power List 2017“ gewählt worden. Damit werden seine Forschungsarbeiten zur besseren Kopplung der einzelnen Produktionsschritte bei der Herstellung von Pharmazeutika gewürdigt. Die einhundert Personen umfassende Liste benennt jährlich die weltweit wichtigsten Forscher und Unternehmer auf dem Gebiet der Medikamentenentwicklung.
 
Zur Redakteursansicht
loading content