Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Bundesweiter Max-Planck-Tag

Großer öffentlicher Max-Planck-Abend mit Science Slam am 14. September 2018

Von magischen Schokoladenfabriken, Bauern, die Wissenschaftlerinnen suchen, und Hasselbach-WGs: Grundlagenforschung unterhaltsam und spannend erklärt

3. September 2018

In 32 Städten und mit über 50 Veranstaltungen in ganz Deutschland: Die Max-Planck-Gesellschaft feiert am Freitag, den 14. September 2018, ein dreifaches Jubiläum. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, Forschung bei Max Planck zu erleben und die Menschen, die hinter dieser Forschung stehen, kennen zu lernen. In einer gemeinsamen Aktion öffnen die Max-Planck-Institute ihre Türen. Das Max-Planck-Institut in Magdeburg veranstaltet einen Großen öffentlichen Max-Planck-Abend mit Science Slam.

In diesem Jahr würde Max Planck, der Begründer der Quantenphysik, seinen 160. Geburtstag feiern. Genau vor 100 Jahren erhielt er den Nobelpreis für Physik, und vor 70 Jahren wurde die Max-Planck-Gesellschaft gegründet. Zudem kann das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg auf 20 Jahre erfolgreicher Forschungsarbeiten seit seiner Gründung im Jahr 1998 zurückblicken.

Unter dem Motto „otto trifft max – Wissenschaft wahnsinnig spannend erklärt“ erfährt das Magdeburger Publikum von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, an welchen zukunftsweisenden Technologien aus den Bereichen Energie, Klima und Gesundheit sie forschen. Jeder wünscht sich funktionelle Materialien, wirksame Medikamente oder nachhaltig erzeugte Brennstoffe. Aber wie wird aus Rohstoffen ein Produkt, aus Chemikalien ein Wirkstoff oder aus Biomasse eine nutzbare Energieform, und das am besten so kostengünstig und nachhaltig wie möglich? Ingenieurwissenschaftler, Naturwissenschaftler und Mathematiker am Magdeburger Max-Planck-Institut erforschen die Grundlagen der Produktionstechnologien von morgen – Prozesse, mit denen sich zukünftig Chemikalien, Energieträger und Medikamente klimaneutral, gesundheitsverträglich und kostengünstig herstellen lassen.

Das Besondere an diesem Science Slam-Abend: Nicht ein einzelner Wissenschaftler oder eine einzelne Wissenschaftlerin steht allein auf der Bühne, sondern fünf Max-Planck-Teams, bestehend aus mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Fachgruppen, treten gegeneinander an. Sie agieren an diesem Abend als Comic zeichnende Hasselbach-WG, als Musikfestivalexperten, als zaubernde Schokoladenfabrikanten, als Superhelden im Dienste der Gesundheit oder als Bauern, die in höchster Gefahr auf Wissenschaftlerinnen treffen. Am Ende entscheidet das Publikum per Applaus über das unterhaltsamste und anschaulichste Team. Den Besuchern wird zudem Live-Musik von der Institutsband MuMPItz geboten, und sie können am Getränke- und Grillstand Erfrischendes und Kulinarisches erwerben.

Einlass ist am Freitag, 14. September 2018, ab 18.00 Uhr. Die Besucher können Ausstellungen zu 70 Jahren Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft sowie zur Entwicklung von Laboranlagen und zur IT-Technik der letzten 20 Jahre besichtigen.

Ab 19.00 Uhr führen die Moderatoren Prof. Dr.-Ing. Richard Hanke-Rauschenbach und Dipl.-Ing. André Sommer, beide Alumni des Instituts, durch den Abend. Die Schirmherren des Abends, Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen Anhalt, und Dr. Lutz Trümper, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, eröffnen mit ihren Grußworten den Science Slam und stehen im Anschluss an jede Darbietung für den Dialog mit dem Publikum auf dem Expertensofa zur Verfügung.

 

 
Zur Redakteursansicht
loading content