Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Publikationen

Pressemitteilungen 2016 des Max-Planck-Instituts Magdeburg

Pressemitteilungen 2016

Teaser 1481623347

Zwei Millionen Euro von der EU für neue Methoden der computergestützten Optimierung von mikrobiellen Produktionsorganismen

13. Dezember 2016
Dr. Steffen Klamt, Leiter der Forschungsgruppe Analyse und Redesign biologischer Netzwerke am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, wird in den kommenden fünf Jahren mit zwei Millionen Euro durch den Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) gefördert. Im Wettbewerb um einen der begehrten Consolidator Grants wurden dem Wissenschaftler Fördergelder bewilligt für Forschungsarbeiten zur computergestützten Optimierung des Stoffwechsels von Mikroorganismen für die biotechnologische Synthese von Chemikalien. [mehr]
Teaser image horizontal 1479230050

Max-Planck-Institut Magdeburg kooperiert mit Shanghai University zu Methoden der Modellreduktion

16. November 2016
Wissenschaftler der Fachgruppe Numerische Methoden der System- und Regelungstheorie am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg werden in den kommenden drei Jahren noch enger mit der Shanghai University, China, und der dortigen Fakultät für Mechatronik und Automatisierung zusammenarbeiten. Ziel ist es, Methoden zu entwickeln, die hochkomplexe dynamische Systeme mathematisch beschreiben. [mehr]
Teaser image horizontal 1479220866

Max-Planck-Institut Magdeburg an der Ausbildung von mathematischen Nachwuchskräften beteiligt

15. November 2016
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG hat die Einrichtung eines neuen Graduiertenkollegs zur Mathematischen Komplexitätsreduktion an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bewilligt. Neben acht Lehrstühlen der Fakultät für Mathematik sowie der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik wird das Max-Planck-Institut Magdeburg ebenfalls die Betreuung und Ausbildung von Doktoranden übernehmen. [mehr]
Teaser image horizontal 1478095115

EU-Projekt CORE: Neue Trennverfahren zur Herstellung von Arznei- und Pflanzenschutzmitteln

1. November 2016
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg werden in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut Magdeburg innerhalb der nächsten drei Jahre neue Verfahren zur Herstellung von Arznei- und Pflanzenschutzmitteln entwickeln. Im Rahmen eines mit knapp vier Millionen Euro von der Europäischen Union finanzierten Forschungsverbundprojektes CORE wollen sie gemeinsam mit europäischen Wissenschaftlern sowie internationalen Industriepartnern erstmals industriell verwertbare Verfahren zur Trennung von synthetischen Molekülen entwickeln. [mehr]
Teaser image horizontal 1473759912

Prof. Andreas Seidel-Morgenstern mit Emil Kirschbaum-Medaille 2016 geehrt

13. September 2016
Prof. Dr.-Ing. Andreas Seidel-Morgenstern, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg und Inhaber des Lehrstuhls für Chemische Verfahrenstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg, wurde heute für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik geehrt. Im Rahmen der ProcessNet-Jahrestagung in Aachen wurde ihm die Emil Kirschbaum-Medaille verliehen. ProcessNet ist die deutsche Plattform für Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen und Technische Chemie. [mehr]
Teaser image horizontal 1472216518

Wissenschaftler und Ingenieure tagen zu aktuellen Entwicklungen und Anwendungen der Industriellen Kristallisation

29. August 2016
Mit Blick auf Anwendungen in den lebenswissenschaftlichen Bereichen Pharmazie, Lebensmittelindustrie und Agrochemie stellen rund einhundert WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen aus Industrie und Forschung aus zwanzig Ländern ihre aktuellen Arbeiten auf dem Gebiet der Kristallisation vor. Sie kommen vom 6. bis 8. September 2016 im Rahmen des 23. Internationalen Workshops zur Industriellen Kristallisation BIWIC am Max-Planck-Institut Magdeburg zusammen. [mehr]
Standard 1469440042

Max-Planck-Gesellschaft kritisiert Reisebeschränkungen für türkische Forscher

21. Juli 2016
Mit tiefer Bestürzung hat die Max-Planck-Gesellschaft zur Kenntnis nehmen müssen, dass türkische Forscherinnen und Forscher daran gehindert werden sollen, weiterhin aktiver Teil der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft zu sein. [mehr]
 
loading content