Doktorand (m/w/d) „Mathematische Modellierung und Optimierung künstlicher enzymatischer Netzwerke“

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg

Struktur- und Zellbiologie Chemie Komplexe Systeme

(MaxSynBio PhD application Ref. 2019-b)

Art der Stelle

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Doktorand (m/w/d) „Mathematische Modellierung und Optimierung künstlicher enzymatischer Netzwerke“

Stellenangebot vom 10. September 2019

Die Abteilung Prozesstechnik am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Doktorand (m/w/d)
(TVöD E13, 75%)

zum Thema
„Mathematische Modellierung und Optimierung künstlicher enzymatischer Netzwerke“

zunächst befristet auf drei Jahre mit der Möglichkeit einer Verlängerung. Die ausgeschriebene Stelle ist Teil des Forschungsnetzwerks MaxSynBio, dessen Ziel die rationale Synthese funktionelle biologische Systeme von molekularen Modulen ist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.maxsynbio.mpg.de/

Ihr Aufgabenbereich

  • Formulierung, Implementierung und Simulation mathematischer Modelle zu biologischen Systemen
  • Identifikation von Modellen und Validierung durch experimentelle Daten
  • Unterstützung experimenteller Arbeit mittels Methoden der optimalen Versuchsplanung

Voraussetzungen

Der geeignete Kandidat oder die geeignete Kandidatin verfügt über

  • einen überdurchschnittlichen ingenieurs- oder naturwissenschaftlichen Masterabschluss, vorzugsweise in (Bio-)Systemverfahrenstechnik, technische Kybernetik, Physik oder verwandten Disziplinen.
  • ein ausgeprägtes Interesse an systemtheoretischen Ansätzen.
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Motivation zur engen Zusammenarbeit mit Experimentatoren.

Erfahrungen und Fachkenntnisse in Enzymkinetik, Systembiologie und Biochemie sind vom Vorteil.

Unser Angebot

  • Unterstützung bei der wissenschaftlichen Weiterqualifikation
  • Kooperationsmöglichkeiten mit Projektpartnern innerhalb und außerhalb des Instituts
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Bundesdienst)

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Deshalb will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind und mehr schwerbehinderte Menschen beschäftigen. Deswegen sind Bewerbungen dieser Gruppen ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, insbesondere mit aussagekräftigem Lebenslauf und Referenzen per Post oder E-Mail mit dem Betreff „MaxSynBio PhD application Ref. 2019-b“ bis spätestens 30. September 2019 an:

Max Planck Institute for Dynamic of Complex Technical Systems
Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher
Attn: Ulrike Papajewski
Sandtorstraße 1
39106 Magdeburg
Germany

E-Mail:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dr.-Ing. Ivan Ivanov:  

Wir bearbeiten Bewerbungen elektronisch unter Beachtung der deutschen Datenschutzgesetze. Mit dem Absenden des Antrags erklärt sich der Antragsteller damit einverstanden.

 

 
loading content
Zur Redakteursansicht