Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Einladung zum Pressefrühstück

Einladung zum Pressefrühstück am 3. April

7. Lange Nacht der Wissenschaft in Vorbereitung

21. März 2012

Erfahren Sie, welche Neuheiten auf kleine und große Entdecker warten, was Badeseen und Latte Macchiato gemeinsam haben, wie man Moleküle selber bauen kann und wie ein Balletttänzer digitale Welten erlebbar macht.

Unter dem Motto „MAGDEBURG WILLs WISSEN“ findet am 2. Juni 2012 die 7. Lange Nacht der Wissenschaft in Magdeburg statt – der Publikumsmagnet für Tausende Magdeburger und Gäste aus dem Umland. Dieses Jahr beteiligen sich mehr als 20 Einrichtungen und Institute auf vier interessanten Routen. Kleine und große Hobbyforscher können im Rahmen von spannenden Vorträgen, interessanten Führungen und aufregenden Experimenten den Wissenschaftlern über die Schulter schauen und selbst mitwirken.

Anlässlich der Wissenschaftsnacht, zu der über 10.000 Besucher erwartet werden, laden wir Sie ganz herzlich zum Pressefrühstück am Dienstag, 3. April 2012, um 10.00 Uhr in das Campus Service Center der Otto-von-Guericke-Universität ein.

Das Team Wissenschaft der Landeshauptstadt Magdeburg hat spannende Informationen für Sie zusammengestellt und möchte diese bei einem Frühstück vorstellen. Dr. Karsten Rinke, einer der leitenden Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Magdeburg, stellt einen von vielen Hundert Programmpunkten der Nacht vor und gibt uns Antworten auf die Frage: „Was haben Badeseen und Latte Macchiato gemeinsam?“. Darüber hinaus informieren Dr. Ronald Zinke aus der Arbeitsgruppe „Molekulare Simulationen und Design“ des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg und Balletttänzer Alexander Sementshukov in Zusammenarbeit mit dem VDTC des Fraunhofer IFF wie sie das Thema Wissenschaft erlebbar machen. Selbstverständlich stehen Ihnen auch weitere Vertreter teilnehmender wissenschaftlicher Einrichtungen beim Pressefrühstück für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Wir bitten um kurze Rückmeldung bis zum 1. April 2012 per Antwortfax an ++49 391 - 55 76 454 oder via E-Mail an janine.koska@eingebrand.de. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Detaillierte Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie in der Pressemappe vor Ort.

Die Lange Nacht der Wissenschaft gewährt den Besuchern Einblicke in Wissenschaftsfelder und aktuelle Forschungsthemen, die der Öffentlichkeit gewöhnlich nicht so leicht zugänglich sind. Die Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen- Anhalt Prof. Dr. Birgitta Wolff hat sich bereit erklärt, erneut die Schirmherrschaft für die Wissenschaftsnacht zu übernehmen. Die städtischen Aktivitäten zur Langen Nacht der Wissenschaft werden im Büro des Oberbürgermeisters vom Team Wissenschaft in Zusammenarbeit mit der freshpepper eventplanung und eingebrand. Agentur für Markenkommunikation koordiniert. Unterstützt wird die Lange Nacht der Wissenschaft von der Stadtsparkasse Magdeburg, den Städtischen Werken, den Magdeburger Verkehrsbetrieben und von den ÖSA-Versicherungen.

www.wissenschaft.magdeburg.de

 
loading content