Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg

Struktur- und Zellbiologie Chemie Komplexe Systeme

Art der Stelle

Wissenschaftler

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Stellenangebot vom 24. August 2018

Für das ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg ist in der Arbeitsgruppe von Prof. Andreas Seidel-Morgenstern zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen des neu eingerichteten Schwerpunktprogramms SPP 2080 "Katalysatoren und Reaktoren unter dynamischen Betriebsbedingungen für die Energiespeicherung und -wandlung" (http://www.itcp.kit.edu/spp2080/) finanzierte und auf 3 Jahre befristete Stelle einer/-s Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters zu besetzen.

Unsere Forschung

Das geplante und in Kooperation mit der Universität Belgrad (Prof. Menka Petkovska) und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Prof. Achim Kienle) gemeinsam zu bearbeitende Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Methoden und Werkzeuge zur Bewertung erzwungener periodischer Betriebsweisen für chemische Reaktoren. Als Anwendungsbeispiel wird die Synthese von Methanol aus H2/CO2/CO an einem Cu/ZnO/Al2O3 Katalysator betrachtet. Ziel ist eine experimentelle Demonstration des erzwungen periodischen Betriebs zur Validierung von Modellen sowie eine Evaluierung der praktischen Anwendbarkeit von neuartigen dynamischen Betriebsweisen.

Ihr Profil

Es wird ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium des Chemieingenieurwesens, der Technischen Chemie bzw. der Verfahrenstechnik mit sehr guten reaktionstechnischen Kenntnissen erwartet. Die Arbeiten erfordern ein hohes Maß an experimentellem Geschick und Kreativität und ein fundiertes physikalisch-chemisches und mathematisches Verständnis, um eine gezielte Versuchsplanung und –durchführung sowie eine begleitende Prozessmodellierung und -optimierung vorzunehmen. Ambition und die Fähigkeit, wissenschaftlich zu arbeiten und in englischer Sprache zu kommunizieren, sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in einem interdisziplinär geprägten Umfeld sollten das Persönlichkeitsbild charakterisieren.

Unser Angebot

  • Vergütung Entgeltgruppe 13 gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Unterstützung bei der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion)
  • die Integration in ein junges, dynamisches Team
  • Kooperationsmöglichkeiten mit Projektpartnern innerhalb des Konsortiums des SPP 2080
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Bundesdienst)

Das MPI strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen, und Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme
- Verwaltung -
Sandtorstraße 1
39106 Magdeburg

 
Zur Redakteursansicht
loading content