Auszeichnung für effizienten und zügigen Studienabschluss

DECHEMA Studentenpreise für Susann Triemer und Karsten Rätze

27. September 2017

Susann Triemer, M.Sc., Wissenschaftlerin in der Fachgruppe Physikalisch-Chemische Grundlagen der Prozesstechnik, und Karsten Hans Georg Rätze, M.Sc., Wissenschaftler in der Fachgruppe Prozesstechnik, wurden jeweils mit dem DECHEMA-Studentenpreis 2017 für ihren Studienabschluss im Fachgebiet "Chemische Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen" ausgezeichnet.

Susann Triemer und Karsten Rätze Bild vergrößern
Susann Triemer und Karsten Rätze

Karsten Rätze beschäftigte sich in seiner Masterarbeit mit Ersatzmodellen zur dynamischen Optimierung eines CO2-Methanisierungsreaktors im Kontext von Power-to-Gas Anwendungen.
Die chemische Speicherung der Energie in Form von synthetischem Methan sowie dessen Verteilung über das vorhandene Erdgasnetz gelten als ein vielversprechendes flexibles Energiespeicherkonzept, um den stetig wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix nutzen zu können.

Susann Triemer untersuchte in ihrer Masterarbeit experimentelle und theoretische Wege für die photokatalytische Oxidation von Dihydroartemisininsäure zu Artemisinin.
Kombinationstherapien auf Basis des Wirkstoffs Artemisinin gelten gegenwärtig aufgrund der schnellen und hohen Wirksamkeit als effektivste Behandlungsmöglichkeit gegen Malaria. Ein effizienter Weg den Wirkstoff zu gewinnen, ist die Partialsynthese von Artemisinin aus Dihydroartemisininsäure (DHAA)in einem kontinuierlichen Durchflussreaktor .

Die DECHEMA-Studentenpreise werden jährlich an Absolventen vergeben, die hervorragende fachliche Leistungen in einem besonders kurzen und damit effizienten Studium gezeigt haben.

Die Preise umfassen eine zweijährige DECHEMA-Mitgliedschaft und u.a. die Einladung zu Tagungen.

Die DECHEMA-Studentenpreise werden seit 1993 jährlich vergeben und sollen zur Effizienzsteigerung des deutschen Hochschulstudiums beitragen.

 
loading content