Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Weitere Veröffentlichungen

Pressemitteilungen 2017 des Max-Planck-Instituts Magdeburg

Pressemitteilungen 2017

Teaser image horizontal 1501851473

Mit Sonnenlicht, Kohlendioxid und organischen Nährstoffen: Nachhaltige Biofarbstoffe und Proteine industriell aus Algenbiomasse gewinnen

7. August 2017
Künftig sind die Kompetenzen auf dem Gebiet der Mikroalgenforschung in einem neuen Forschungsverbund unter Mitwirkung des Max-Planck-Instituts Magdeburg vereint. Ziel ist es, Biofarbstoffe und Proteine aus Mikroalgenbiomasse industriell herstellen zu können. [mehr]
Teaser image horizontal 1501505866

Computer berechnen Umgestaltung von Mikroorganismen zu Zellfabriken

1. August 2017
Wissenschaftler am Max-Planck-Institut Magdeburg haben mittels mathematischer Modelle fünf Mikroorganismen hinsichtlich ihres Potenzials zur zellulären Synthese von Chemikalien untersucht. [mehr]
Teaser image horizontal 1501062371

Mit Big Data zu innovativen Materialien

26. Juli 2017
Zwölf Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft bündeln ihr Know-how in der datengetriebenen Materialwissenschaft. Sie möchten die Möglichkeiten besser ausschöpfen, die mit der Analyse großer Datenmengen verbunden sind. [mehr]
Teaser 1498044688

Otto-Hahn-Medaille an Dr. Matthias Voigt verliehen

21. Juni 2017
Leistungen in der numerischen Mathematik und zur Schaffung neuartiger Dissipationsungleichungen gewürdigt [mehr]
Teaser image horizontal 1496228928

Prof. Athanasios Antoulas forscht als Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut Magdeburg

31. Mai 2017
Simulation großer Datenmengen: Renommierter Professor für Computerwissenschaften und Elektrotechnik vertieft Zusammenarbeit mit dem MPI [mehr]
Teaser image horizontal 1493734322

Vermehrung von Zikaviren im Labor geglückt

3. Mai 2017
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts Magdeburg schaffen wichtige Voraussetzung für weitere Studien mit dem Virus und für die Produktion von Impfstoffen. [mehr]
Teaser image horizontal 1487684703

Überschüssiges Kohlendioxid aus Biogasanlagen zur Energiespeicherung nutzen

21. Februar 2017
Im Beisein von Vertretern der Energieagentur Altmarkkreis Salzwedel und der Abteilung Netzentwicklung Gas der Avacon AG wurde am 30. Januar 2017 am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg das Kooperationsprojekt Altmarkenergie gestartet. Ziel ist es, Konzepte zur Speicherung elektrischen Stroms aus erneuerbaren Energien zu entwickeln – gemeinsam mit regionalen Energieerzeugern und -versorgern. [mehr]
 
loading content