Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Publikationen

Bericht in der MaxPlanckForschung

Wenn eine weltumspannende Pandemie durch Grippeviren droht, könnte die Impfstoffproduktion an ihre Grenzen kommen. Denn der Grippeimpfstoff wird heute größtenteils noch in bebrüteten Hühnereiern erzeugt. Prof. Dr.-Ing. Udo Reichl, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, und seine Mitarbeiter erforschen daher eine vollautomatische Produktion in Zellkulturen, die im Krisenfall Impfstoff in großer Menge liefern soll.

Impfstoffe aus dem Reaktor: Wie können Grippeimpfstoffe künftig schneller hergestellt werden?

Wenn eine weltumspannende Pandemie durch Grippeviren droht, könnte die Impfstoffproduktion an ihre Grenzen kommen. Denn der Grippeimpfstoff wird heute größtenteils noch in bebrüteten Hühnereiern erzeugt. Prof. Dr.-Ing. Udo Reichl, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, und seine Mitarbeiter erforschen daher eine vollautomatische Produktion in Zellkulturen, die im Krisenfall Impfstoff in großer Menge liefern soll. [mehr]

Pressemeldungen

Wissenschaft braucht ein weltoffenes Klima

19. Februar 2015
Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Die aktuelle Diskussion um Einwanderung und Asyl bewegt die Gesellschaft, beschäftigt die Medien und fordert die Politik. Neben dem Umstand, dass eine demographisch alternde Gesellschaft auch Zuwanderung braucht, ergibt sich für die Wissenschaft eine besondere Sichtweise, denn sie ist und war schon immer international. [mehr]
Teaser image horizontal 1422620670

Energiebewusstes Hochleistungsrechnen: Ermittlung des Stromverbrauchs in Computer-Algorithmen

30. Januar 2015
BMBF gefördertes Kooperationsprojekt des Max-Planck-Instituts Magdeburg mit der Universidad de la República in Montevideo, Uruguay [mehr]
Teaser image vertical 1422456188

Kooperationsprojekt zur mathematischen Dämpfungsoptimierung

26. Januar 2015
Auf dem Gebiet der Dämpfungsoptimierung werden Mathematiker der Gruppe Computational Methods in Systems and Control Theory mit Forschern der Fakultät für Mathematik an der J. J. Strossmayer Universität in Osijek, Kroatien, künftig eng zusammenarbeiten. Das Projekt wird vom DAAD für einen Zeitraum von 2015 bis 2016 gefördert. [mehr]
Teaser image vertical 1473759912

Prof. Dr.-Ing. Andreas Seidel-Morgenstern übernimmt Amt des Geschäftsführenden Direktors

21. Januar 2015
Seit 1. Januar 2015 hat Prof. Dr.-Ing. Andreas Seidel-Morgenstern, 58, für zwei Jahre das Amt des Geschäfts­führen­den Direktors am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magde­burg inne. Im Max-Planck-Institut Magdeburg wird turnusmäßig alle zwei Jahre aus dem Kollegium des Direktoriums ein neuer Geschäftsführender Direktor berufen. Das Direktorium des Max-Planck-Instituts Magdeburg setzt sich aus vier Wissenschaftlichen Mitgliedern der Max-Planck-Gesellschaft zusammen. [mehr]
 
loading content