Kontakt zum Schülerpraktikum

Dr. Andreas Voigt
Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universitätsplatz 2, Gebäude 25
39106 Magdeburg

Telefon: +49 391 67 51435
Fax: +49 391 67 11245
E-Mail: andreas.voigt@ovgu.de

Pressekontakt

Gabriele Ebel, M.A.
Gabriele Ebel, M.A.
Telefon: +49 391 6110 144

Herbstferien im Labor: Noch Plätze frei

Herbstferien im Labor: Noch Plätze frei

6. September 2013

Das Schülerpraktikum Verfahrenstechnik und Technische Kybernetik ist seit 2002 eine feste Adresse für alle, die noch nicht genau wissen, welche natur- oder ingenieurwissenschaftliche Richtung sie nach dem Abitur studieren möchten. Das Praktikum wird gemeinsam vom Max-Planck-Institut Magdeburg und der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg betreut. Neu in diesem Jahr sind zwei Versuche: Kybernetik für dynamische Systeme in Zusammenarbeit mit dem Magdeburger Kybernetiker e.V. und ein Versuch in englischer Sprache: preparation, measurements and application of fuel cells.

Kybernetik steht vor allem für die Kunst der Steuerung. Der Kybernetiker steuert und regelt komplexe technische Prozesse dynamisch in ihrem Ablauf. Wichtige Grundbegriffe und praktische Elemente der Kybernetik werden in diesem Praktikumsversuch vermittelt.

Eine Schülerin streicht in einem Labor des Max-Planck-Institutes Magdeburg Mikroalgen auf eine Petrischale
Eine Schülerin streicht in einem Labor des Max-Planck-Institutes Magdeburg Mikroalgen auf eine Petrischale

Mit fuel cells sind Brennstoffzellen gemeint. Autos werden in Zukunft damit fahren, aber die Ingenieursforschung muss weiter an der Verwirklichung dieser Idee arbeiten. Internationale Wissenschaftler arbeiten in Magdeburg an diesem Thema, und die Schüler können bei diesem auf Englisch angebotenen Versuch diese Internationalität erleben und ihr eigenes Englisch auf die Probe stellen.

Neben diesen beiden neuen Versuchen können die Teilnehmer im Laufe der Praktikumswoche viele verschiedene Forschungsbereiche und Arbeitsgebiete im Max-Planck-Institut kennenlernen. Die Themen reichen dabei von Grünalgen, Nanopartikeln und Bioreaktoren über die mathematische Modellierung solcher Systeme bis hin zur Steuerung von Robotern.

Einige interessierte Schülerinnen und Schüler haben sich bereits für das Praktikum in den kommenden Herbstferien vom 21. bis 25. Oktober 2013 angemeldet, es sind aber noch Plätze frei. Teilnehmen können wie immer Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren aus Gymnasien mit Interesse für Naturwissenschaft und Technik. 2014 wird das Praktikum dann wieder in den Osterferien stattfinden.

Weitere Informationen: www.uni-magdeburg.de/ivt/svt unter der Rubrik „Schüler“

 
loading content